Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten in Berlin?

Erfahre wie viel du verdienen musst, um in Berlin als Student oder Berufstätiger oder vierköpfige Familie gut leben zu können.

Marle

5 Minuten Lesezeit
·
Aktualisiert am 18 Juni 2024
·

Die Lebenshaltungskosten in Berlin liegen knapp über dem europäischen Durchschnitt, dennoch ist diese pulsierende Stadt die günstigste Hauptstadt Westeuropas! Ein alleinstehender Durchschnittsverdiener gibt in Berlin etwa 2.000 € pro Monat aus.

Es ist wichtig, bei der Suche nach einer Mietwohnung in Berlin die Lebenshaltungskosten zu berücksichtigen, deshalb haben wir sie für dich aufgeschlüsselt.

In diesem Artikel präsentieren wir:

  • Die Lebenshaltungskosten für eine alleinstehende Person und eine 4-köpfige Familie
  • Wie viel Lebensmittel in Berlin kosten
  • Die durchschnittlichen Mietpreise in Berlin
  • Die Kosten für Verkehrsmittel in Berlin

Wie teuer ist es in Berlin zu leben?

Im Vergleich zu anderen Städten ist Berlin eine der billigeren Optionen in Westeuropa. Die Lebenshaltungskosten hängen natürlich von deinem Job und der Gegend ab, in der du in Berlin leben möchten, aber du kannst sicherlich recht günstig in Berlin leben. Wenn du einen strikten Haushaltsplan aufstellst, kannst du in Berlin für 1.500 € pro Monat leben. Ohne ein zu strenges Budget sollten deine monatlichen Ausgaben im Durchschnitt bei etwa 2.000 € pro Monat liegen.

Lebenshaltungskosten in Berlin für eine alleinstehende Person

Im Durchschnitt betragen die monatlichen Ausgaben einer alleinstehenden Person in Berlin etwa 2.000 €. Die größten Posten dabei sind die Mietkosten, wobei die Wahl der Unterkunft einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtausgaben hat.

Auch dein Gehalt spielt eine entscheidende Rolle für deine monatlichen Ausgaben. Laut dem Gehaltsreport 2024 von Stepstone liegt das durchschnittliche Bruttogehalt in Deutschland bei 3.645 € pro Monat. In Berlin kann man mit einem etwas höheren Einkommen rechnen, was ein komfortables Leben ermöglicht. Das Durchschnittsgehalt in Deutschland beträgt laut Destatis etwa 4.323 €. Ein Gehalt, das zwischen dem Median und dem Durchschnittsgehalt liegt, reicht aus, um als Alleinstehender in Berlin gut zu leben.

Zu den regelmäßigen Ausgaben in Deutschland, die du im Auge behalten solltest, gehören der GEZ-Beitrag (18,36 € pro Monat, vierteljährlich zu zahlen) und die Haftpflichtversicherung (etwa 5 € pro Monat).

Lebenshaltungskosten in Berlin für eine vierköpfige Familie

Eine vierköpfige Familie muss mit monatlichen Ausgaben von etwa 3.350 € (exkl.Miete) rechnen, um ihre Lebenshaltungskosten zu decken. Wie bei einer Einzelperson ist die Miete wahrscheinlich die größte Ausgabe. Bei einer 4-köpfigen Familie solltest du eine Wohnung mit mindestens 2 Schlafzimmern mieten.

Laut dem HousingAnywhere Mietspiegel belaufen sich die durchschnittlichen Kosten für eine 2-Zimmer-Wohnung in Berlin inklusive Nebenkosten auf etwa 1.500 € pro Monat. Glücklicherweise sind deine Kinder durch deine Krankenversicherungsbeiträge abgedeckt, ebenso wie dein Partner, wenn er arbeitslos ist.

Die Lebenshaltungskosten für eine vierköpfige Familie in Berlin betragen etwa 800 € pro Monat für Lebensmittel. Für Freizeitaktivitäten solltest du zusätzlich etwa 400 € einplanen. Egal, ob du die Familie gelegentlich zum Essen ausführen oder mit den Kindern in einen Freizeitpark gehen möchtest, dieses Freizeitbudget stellt sicher, dass genügend Geld für gemeinsame Unternehmungen vorhanden ist.

Jeder Haushalt in Deutschland muss alle drei Monate die GEZ-Gebühren zahlen, was monatlich 18,36 € entspricht. Zudem ist es ratsam, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen, die etwa 5 € pro Monat und Person kostet.

Berlin hat 2018 die Kita-Gebühren abgeschafft, und auch die öffentlichen Schulen sind kostenlos. Du kannst unter Umständen Kindergeld beantragen, eine staatliche Beihilfe zur finanziellen Unterstützung der Eltern, die 250 € pro Monat und Kind beträgt. Zusätzlich solltest du Ausgaben für die Schule deiner Kinder einplanen, wie Klassenfahrten oder Schulmaterialien.

Lebensmittelkosten

Deutschland ist eines der günstigsten Länder, wenn es um Lebensmittel geht, und das gilt auch für Berlin. Die durchschnittlichen Lebensmittelpreise in Berlin sind sehr erschwinglich, vor allem im Vergleich zu den Kosten in anderen europäischen Städten wie Amsterdam.

Insgesamt kannst du damit rechnen, dass du als Einzelperson etwa 250 € pro Monat für Lebensmittel ausgeben.

Und vergiss nicht: Das ist nur ein Durchschnittswert. Beim Lebensmitteleinkauf hast du die Wahl zwischen einem Discounter (z. B. Lidl, Aldi, Penny oder Netto) oder einem teureren Supermarkt (z. B. EDEKA oder Rewe). Wenn du in einem Bio-Laden einkaufst, erhöhen sich auch deine Ausgaben. Auch für das Essengehen musst du nicht viel ausgeben! In Berlin gibt es viele Restaurants, in denen man für 10 € oder weniger essen kann.

Durchschnittliche Mietpreise

Die Miete wird den größten Teil deines monatlichen Budgets für das Leben in Berlin ausmachen. Es ist wichtig, den Unterschied zwischen Warm- und Kaltmiete zu verstehen, bevor du eine Wohnung mietest. Bei einer Warmmiete sind die Nebenkosten in der Miete enthalten. Bei einer Kaltmiete sind die Nebenkosten nicht enthalten, sodass du diese zusätzlichen Kosten separat einplanen musst.

Hier sind die durchschnittlichen Warmmietpreise, die du in Berlin erwarten kannst:

Art der UnterkunftDurchschnittliche Mietpreise in Berlin
Privatzimmer700 Euro
Studios1.200 Euro
Wohnungen1.500 Euro

Wie zu erwarten, variieren die Mietpreise in Berlin stark zwischen einer hippen Wohnung in Friedrichshain und einem günstigen Studentenzimmer in Berlin Tempelhof. In unserem Artikel zu den verschiedenen Stadtteilen Berlins gehen wir detailliert auf die einzelnen Kieze ein, damit du ein Gefühl für die durchschnittlichen Mietpreise in den verschiedenen Gegenden Berlins bekommst.

Preise für Verkehrsmittel

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin bringen dich in kürzester Zeit von einer Ecke zur anderen. Die durchschnittlichen Kosten für öffentliche Verkehrsmittel in Berlin betragen:

TypDurchschnittliche Kosten
Einzelfahrschein (2 Stunden)3,50 Euro
24-Stunden-Ticket9,90 Euro
4-Fahrten-Ticket10,80 Euro
7-Tage-Fahrkarte41,50 Euro
Schülermonatskarte71,40 Euro
Monatskarte99 Euro
29-Euro-Ticket29 Euro
Deutschland-Ticket49 Euro

Für die meisten Berlinerinnen und Berliner ist das BVG AB-Ticket für 99 Euro pro Monat die beste Wahl. Seit 2023 gibt es außerdem das Deutschlandticket, das monatlich 49 Euro kostet. Es ist monatlich kündbar und ermöglicht dir die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Nahverkehr in ganz Deutschland.

Wenn du planst, nicht allzu weit von deinem Studienort oder Arbeitsplatz entfernt zu wohnen, kannst du durch die Nutzung des Fahrrads zusätzlich Geld sparen. Für gelegentliche längere Fahrten kannst du einfach eine Einzelfahrkarte für 3,50 € oder eine 24-Stunden-Karte für 9,90 € kaufen. Kinder unter 5 Jahren können die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen, und Schüler können mit einem Schülerausweis ebenfalls kostenlos fahren.

Gut zu wissen: Taxis in Berlin sind ziemlich günstig, mit einem Anfangstarif von 4,30 € und 2,50 € pro Kilometer.

Kosten für Freizeitaktivitäten

Es ist wichtig, dass du in deinem monatlichen Budget Platz für Freizeitaktivitäten einplanst. Um dir eine Vorstellung davon zu geben, was beliebte Freizeitaktivitäten in Berlin kosten, haben wir die Preise zusammengestellt:

FreizeitaktivitätDurchschnittlicher Preis
Mittagessen auswärts, mit einem Getränk12 Euro
3-Gänge-Abendessen im Restaurant (für 2 Personen)70 Euro
Theaterkarten (für 2 Personen)156 Euro
Kinokarten (für 2 Personen)24 Euro (an manchen Wochentagen günstiger als am Wochenende)
Museumseintritte€6-12 (viele Galerien haben kostenlose Ausstellungen)
Cappuccino€3,70

Kosten für die Krankenversicherung

Um in Deutschland leben zu können, musst du eine Krankenversicherung haben. Als Studierender kannst du mit einem ermäßigten Preis von etwa €120 pro Monat für die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland rechnen. Wenn du berufstätig bist, wird ein Beitrag von 7,3 % von deinem Bruttogehalt abgezogen. Dein Arbeitgeber stockt diesen Beitrag auf. Der Höchstbetrag, den du zahlen musst, ist auf €360 pro Monat begrenzt.

Berlin für jedes Budget

In Berlin findet so ziemlich jeder Lebensstil sein Zuhause. Wer versucht, mit einem kleinen Budget zu leben, kann seine monatlichen Ausgaben in Berlin bequem klein halten – ohne auf das pulsierende Großstadtleben verzichten zu müssen. Anstatt deine Zeit (und dein Geld!) in einer schicken Cocktailbar zu verbringen, kannst du einfach ein Bier aus einem Späti in der Weserstraße in Neukölln trinken und die Leichtigkeit Berlins genießen.

Bist du bereit in die Hauptstadt zu ziehen? Dann starte noch heute deine Suche nach einer Mietwohnung in Berlin!

Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken.

Bitte wende Dich für eine Rechtsberatung an die zuständigen Behörden oder einen Anwalt.

Für Feedback zu diesem Artikel oder andere Vorschläge schicke bitte eine E-Mail an content@housinganywhere.com

Diesen Artikel teilen
Weitere Infos über die Vermietung in Berlin
Stöbere in anderen Artikeln über die Mieterfahrung in Berlin