Housing Anywhere
NiederlandeRotterdamLebenserhaltungkosten

Die Lebenshaltungskosten in Rotterdam

Seit 2002, dem Jahr als der Euro eingeführt wurde, hat sich die Entwicklung der Lebenshaltungskosten in den Niederlanden erhöht. Viele Einheimische sprechen noch immer davon, wie alles teurer geworden ist und wie sie den Gulden, die ehemalige Währung vermissen. Unter Berücksichtigung der Wohnungskosten und Versicherung neben deinen täglichen Ausgaben (einschließlich Nahrung, Transport, Bücher, Kleidung, Unterhaltung) liegen deine monatlichen Ausgaben in Rotterdam als Werkstudent oder Praktikant wahrscheinlich zwischen 800€ und 1100€.

Kosten für Unterkunft und Essen

Wie wir bereits erwähnt haben, kosten Privatzimmer in Rotterdam meist zwischen 350€ und 700€ pro Monat, je nach Qualität und Lage. Essen ist eine weitere monatliche Ausgabe - jedoch sind diese beiden nicht verhandelbar. Du musst essen und schlafen!

Zum Glück bieten die meisten Hochschulen wie Erasmus und Rotterdam Universitäten warme Küche zu akzeptablen Preisen. Darüber hinaus gibt es viele Orte (Eetcafés) wo man eine anständige Mahlzeit bekommen kann, ohne zu viel Bargeld auf den Kopf zu hauen. Dennoch ist die billigste Art zu essen, die, wenn man selber kocht. Einige Rotterdamer Durchschnittspreise:

  • Haupt-Mittagsmenü 10-13€

  • Fast-Food-Menü 7€

  • Ein reguläres Bier 2,70 € - 4€

  • Kaffee/Tee 2€

  • Kinokarte 11€

  • Sandwich 3-5€

In Supermärkten findest du eine breite Palette von Marken, aber sie unterscheiden sich leicht im Preis, deshalb lohnt sich ein Vergleich. Eine billigere Option ist der freie Markt (Blaak Markt zum Beispiel). Hier findest du vor allem Obst und Gemüse, zu deutlich günstigeren Preisen.

Transportkosten

Wie auch im Rest des Landes, nutzt hier fast jeder ein Fahrrad, um sich fortzubewegen. Unser Rat ist, eines zu kaufen, sobald du nach Rotterdam ziehst. Es ist das einfachste und billigste Verkehrsmittel und wird dich ziemlich schnell überall hinbringen. Du kannst praktisch überall ein Gebrauchtes finden, in Facebook-Gruppen (ca. 40-100€), indem du Freunde/Kollegen bittest, dir zu zeigen, wo du hingehen kannst oder in Second-Hand-Läden - diese kosten jedoch ein wenig mehr. Außerdem ist ein Schloss eine unverzichtbare Investition da Diebstahl sehr häufig vorkommt!

Öffentliche Verkehrsmittel in Rotterdam sind ziemlich billig im Vergleich zum europäischen Standard. Das ganze Land arbeitet mit einer ÖPNV-Karte, die in Zügen, Straßenbahnen, U-Bahnen und Bussen verwendet werden kann. Züge in andere Städte sind auch nicht all zu teuer, vor allem, wenn man eine Ermäßigungskarte für Bahntickets bekommt, welche dir in verkehrsschwachen Zeiten das ganze Jahr über 40 % Reduktion verleiht. Es lohnt sich, mehr über Dauerkarten und die guten Deals zu erfahren, die angeboten werden. Du wirst es schwer haben, in Rotterdam ein günstiges Taxi zu finden - eine bessere Option ist Uber, wenn du schnell eine Fahrt benötigst.

Was sonst noch?

Die zahlreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten, Museen, Bars und Restaurants bieten Ermäßigungen für Studenten. In der Regel ist eine Vorlage der ID (aka Studentenausweis) von deiner Institution erforderlich. Überprüfe vorher, ob ein Studentenrabatt angeboten wird. Suche online nach einer weiteren Analyse über die Lebenshaltungskosten in Rotterdam um dich auf deinen Aufenthalt vorzubereiten.


Teile dies mit jemanden

So dass andere auch von diesem Leitfaden profitieren können


Wenn du dich ausreichend vorbereitet fühlst Finde ein Zimmer in Rotterdam